foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Die Mitglieder des Vereins Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. unterstützen ehrenamtlich Patienten im Waldkrankenhaus durch Ausrichtung von Aktivitäten für und mit den Patienten. Mit diesen Mitteln tragen wir zum Abbau von Vorurteilen gegenüber psychisch Kranken und suchtmittelabhängigen Menschen bei und fördern deren Integration in die Gesellschaft. Hier möchten wir mit Anderen in Kontakt treten!

Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V.

Kompetent mit Menschen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Rechenschaftsbericht des Vorstandes des Vereins Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. gemäß § 12 Absatz 1 für das Geschäftsjahr 2011

Gemäß § 12 Abs. 1 unserer Satzung ist der Vorstand verpflichtet, mindestens einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Der Vorstand nutzt die zweite Mitgliederversammlung in 2012, um Rechenschaft gegenüber den Mitgliedern abzulegen. Dazu wurde termin-, frist- und formgerecht eingeladen.

Im Geschäftsjahr 2011 fanden 3 Mitgliederversammlungen und eine Jahreshauptversammlung mit Wahl des Vorstandes statt. Es waren durchschnittlich 14 Mitglieder anwesend. Die Beschlussfähigkeit war jeweils gegeben. Die Mitgliederversammlungen wurden genutzt um:

  • Satzungänderung, Entlastung des Vorstandes und Vorstandwahl durchzuführen.
  • Maßnahmen zu erarbeiten, um Passivität im Verein zu minimieren.
  • die Gruppenzugehörigkeit zu verfestigen, den Austausch der Mitglieder untereinander zu fördern, die Motivation der Mitglieder zu steigern und das ehrenamtliche Engagement kritisch zu hinterfragen und Verbesserungen zu erarbeiten.
  • Jahresplanungen und Vorbereitung von Veranstaltungen für Patienten zu treffe, 
  • Maßnahmen zu ergreifen, um rückgängigen Besucherzahlen bei Freitags- und Sonntagsaktivitäten entgegenzuwirken.

Der Vorstand des Vereins hat sich im Geschäftsjahr 2011 zu 5 Vorstandsitzungen getroffen. Bei den Sitzungen waren durchschnittlich 4 Vorstandmitglieder anwesend. Die Beschlussfähigkeit war jeweils gegeben. Aus der Vorstandarbeit sind besonders zu erwähnen:

  • Vorbereitung einer Satzungänderung
  • Entwicklung von neuen Projekten zur Vorlage in der Mitgliederversammlung, hier besonders der Ausbau der Aktivität “Open Office”
  • Mitgliederwerbung und Spendenakquise
  • Planung von Veranstaltungen im Geschäftsjahr 2011
  • Darstellung des Vereins und seine Arbeit in der Öffentlichkeit
  • Lösung von Problemen, die im Zuge der Durchführung von Aktivitäten und dem Betrieb des Vereins entstanden.

Freizeitaktivitäten für Patienten des Waldkrankenhaus Köppern

Der Verein richtete in 2011 regelmäßige Freizeitaktivitäten für Patienten, Angehörige und Besucher aus.

„Freizeit am Sonntag“

Diese Aktivität wurde an 48 Sonntagen durchgeführt. Geplante Ausfälle gab es beim Sommerfest von Vitos mHochtaunus und bei Ausfall der Kegelbahn. Teilweise wurde diese Veranstaltung dann durch andere Aktivitäten ersetzt. Im Durchschnitt wurde diese Aktivität von 1 bis 2 ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgerichtet. Summe aller Besucherkontakte für diese Aktivität: 545

„Freitagstreff mit Freunden“

“Freitagstreff mit Freunden“ fand wöchentlich an 50 Freitagen in 2011 statt. Ausgefallen bei Defekt der Kegelbahn, Sommerfest Vitos Hochtaunus und bei fehlender Besetzung dieser Veranstaltung. Diese Aktivität wurde von durchschnittlich 2 ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgerichtet. Summe aller Besucherkontakte: 458

„Open Office“

Internet für Patienten im Vereinsraum. Diese Veranstaltung fand bis Mai 2011 jeden Mittwoch statt. Ab Mai wurde zusätzlich ein Termin jeden Montag angeboten. Ermöglicht wurde das durch den beispielhaften und eigenverantwortlichen Einsatz von Thomas Knecht, dem der Vorstand hier besonders danken möchte. Das „Open Office“ fand 73 Mal statt und hatte 458 Besucher.

Die Aktivität „Lesefreunde“ in der Station 6 wurde wieder ab Ende des Jahres wiederangeboten.

Summe aller Besucher in 2011: 1921

In 2011 wurden einige Aktivitäten besonders gestaltet: Es fanden Grillnachmittage, Neujahrsempfang und ein Infostand am Sommerfest von Vitos Hochtaunus, statt. Bei dieser Veranstaltung betreute der Verein den Luftballonwettbewerb. In der Vorweihnachtszeit wurden mit Patienten Plätzchen gebacken, am Nikolaustag überreichte dann der Santa Claus allen Patienten ein Päckchen mit Plätzchen und Süßigkeiten. An besonderen Feiertagen wie Ostern und Weihnachten wurde mit Patienten gegrillt.In Zusammenarbeit mit “die tierbrücke” konnten wir am Ostermontag im Gelände des Waldkrankenhauses einen Streichelzoo anbieten. Viele Familien mit Kindern besuchten diese Veranstaltung.

Projekt „Freunde auf vier Pfoten“ in Demenzstation: Auch in 2011 konnte das Projekt “Freunde auf vier Pfoten” durch die Mitarbeiter des Unternehmens “die tierbrücke” in der Station 6 angeboten werden. Die Kosten, die hier entstanden sind, konnte der Verein durch Spendenakquise auf dem Spendenportal betterplace.org und durch Barspenden generieren. Wir danken Vitos Hochtaunus für die großzügige Spende.

Vereinsinterne und externe Fortbildungen: Auch in 2011 wurde eine vereininterne Fortbildung “Erste Hilfe” angeboten. Die Mitglieder hatten die Möglichkeit an externen Fortbildungen zu diversen Themen, angeboten durch die Freiwilligenagentur Neu-Anspach, teilzunehmen.

Der Verein Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. ist Mitglied in der Freiwiligenagentur Neu-Anspach. Dies ermöglicht eine vergünstigte Teilnahme an Seminaren zu verschiedenen Themen rund ums Ehrenamt und Verein.

Punktesystem nach Emil Sioli

Das im Verein eingeführte Punktesystem „Emils“ hat sich als sehr effizientes Instrument zur Motivation von Mitgliedern etabliert und wird von jedem Mitglied eigenverantwortlich in einem Punktekonto verwaltet. In 2011 wurden von den Mitgliedern insgesamt 1985 Emils (=Stunden) erarbeitet. Summe aller bis jetzt gesammelten Emils: 4515

Detaillierte Auflistung und Statistik aller Emils wird jedem aktiven Mitglied ausgehändigt, unabhängig von diesem Rechenschaftsbericht.

Mitgliederentwicklung

Der Verein hatte 47 Mitglieder per 31.12.2011. In 2011 wurden 3 Personen im Verein Mitglied. 4 Anträge auf Mitgliedschaft wurden abgelehnt. Es wurde Uwe Streit zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Verein hat 50 Mitglieder per 31.12.2011

Zusätzliche Mitarbeiter: Für die Dauer von 6 Monaten wurde eine Ein-Euro-Kraft beschäftigt, die in allen Projekten außer Sonntag-Treff mitgearbeitet hat. Außerdem wurde eine Person beschäftigt, die Sozialstunden abgeleistet hat. In beiden Fällen erwies sich die Mitarbeit als große Bereicherung.

Öffentlichkeitsarbeit

Ein wichtiger Bestandteil war auch 2011 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Vor allem Aktionen wie “Nikolaus” und “StreichelZoo” wurden von der Presse dankbar aufgegriffen. Insgesamt ist festzustellen, dass der Bekanntheitsgrad des Vereins und seiner Vorstandmitglieder im Nahbereich v.a. im Nahbereich enorm gestiegen ist.

Kassenlage

Einnahmen: Die Einnahmen im Jahr 2011 beliefen sich auf insgesamt 5980,78 € und haben sich damit gegenüber den Vorjahren annähernd verdoppelt.

Ausgaben: Die Ausgeben beliefen sich auf insgesamt 5487,70 €.

Abrechnung Einnahmen und Ausgaben siehe Anhang “Bericht Kassenwart für 2011”

Stand per 31.12.2011

Korrespondierend zum leicht positiven Saldo aus Einnahmen und Ausgaben in Höhe von +642,77 € weisen die Barkasse und das Girokonto am Jahresende 2011 einen höheren Saldo aus als am Vorjahresende (Einzelaufstellung siehe Anlage).

2017 Copyright Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. - 2015 Rights Reserved