foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Die Mitglieder des Vereins Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. unterstützen ehrenamtlich Patienten im Waldkrankenhaus durch Ausrichtung von Aktivitäten für und mit den Patienten. Mit diesen Mitteln tragen wir zum Abbau von Vorurteilen gegenüber psychisch Kranken und suchtmittelabhängigen Menschen bei und fördern deren Integration in die Gesellschaft. Hier möchten wir mit Anderen in Kontakt treten!

Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V.

Kompetent mit Menschen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 Gemäß § 12 Abs. 1 unserer Satzung ist der Vorstand verpflichtet, mindestens einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Der Vorstand nutzt die zweite Mitgliederversammlung in 2015, um Rechenschaft gegenüber den Mitgliedern abzulegen. Dazu wurde termin-, frist- und formgerecht eingeladen.

Im Geschäftsjahr 2015 fanden 3 Mitgliederversammlungen und eine Jahreshauptversammlung statt. Es waren durchschnittlich 17 Mitglieder anwesend. Die Beschlussfähigkeit war jeweils gegeben.

Die Mitgliederversammlungen befassten sich mit folgenden Themen:

Wohnprojekt "LivingFriends"

Momentan ist keine Verfügbarkeit von Wohnraum für das Wohnprojekt „LivingFriends“ erkennbar. Die angedachte alterative Anmietung von Landhaus 6 nicht realisierbar, da das Gebäude für andere Projekte von Vitos Hochtaunus verwendet wird.

Auch für die ehemalige Station 4.1 konnte keine Vereinbarung mit Vitos getroffen werden.

Diskussion über Verlagerung der Klinik nach Bad Homburg

Die Mitgliederversammlung ist grundsätzlich bereit, ihr Angebot auch in Bad Homburg den Patienten anzubieten. Dazu müssten wir jedoch neue Mitglieder aus Bad Homburg anwerben, die die Durchführung der Aktivitäten ermöglichen. Eine Verlagerung lehnen wir jedoch nach wie vor ab. In den Neubauplänen ist derzeit ein Bereich „Internet-Cafe“ vorgesehen. Diese Pläne sind jedoch noch nicht offiziell von Vitos verabschiedet worden.  

 Vereinsinterne und externe Fortbildungen

Auch in 2015 wurde eine vereinsinterne Fortbildung „Erste Hilfe” angeboten. Die Mitglieder hatten die Möglichkeit an externen Fortbildungen zu diversen Themen, angeboten durch die Freiwilligenagentur Hochtaunuskreis, teilzunehmen.  

Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Frankfurt.

In 2015 wurden im Verein ca. 300 Sozialstunden getilgt. Wir bedanken uns bei den Personen, die Sozialstunden ableisten mussten, und den Sozialarbeitern bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt für die gute Zusammenarbeit.

Auch in 2015 wurden einige Aktivitäten besonders gestaltet: Es fanden Grillnachmittage, Neujahrsempfang und ein Infostand am Sommerfest von Vitos Hochtaunus statt. Bei dieser Veranstaltung betreuten die ehrenamtlichen Mitarbeiter den Infostand mit Verkauf von Hotdogs und Getränken. In der Vorweihnachtszeit wurden mit Patienten Plätzchen gebacken, am Nikolaustag überreichte dann der Santa Claus allen Patienten ein Päckchen mit Plätzchen und Süßigkeiten. An besonderen Feiertagen wie Ostern und Weihnachten wurde mit Patienten gegrillt. In Zusammenarbeit mit „die tierbrücke” konnten wir am Pfingstmontag im Gelände des Waldkrankenhauses einen Streichelzoo anbieten. Viele Familien mit Kindern besuchten diese Veranstaltung. Gereicht wurde Kaffee und Kuchen.

 Unsere regelmäßigen Aktivitäten

„Stammtisch mit Heike“ Heikes Sonntagstreff fand in 2015 nur unregelmäßig statt. Heike berichtet, dass das Interesse an der Veranstaltung schwindet. Ab Oktober fand kein Stammtisch mehr statt, was jedoch vorwiegend auf kaum beeinflussbare äußere Umstände zurückzuführen ist.

„LeseFreunde“ Die Aktivität wurde von Karin Breither fortgeführt und um Gespräche und Spaziergänge erweitert.

„cook & chill“ Güldanes Kochgruppe findet einmal monatlich statt und ist bei den teilnehmenden PatientInnen wie den Gästen (Vitos-Mitarbeiter) beliebt. Die Vereinsküche wurde mit einem neuen Backofen ausgestattet.

„Freunde auf 4 Pfoten“ Die Aktivität wurde in den Stationen 3 und 6 planmäßig alle 14 Tage durchgeführt.

Internet-Cafe „OpenOffice“ Unsere erfolgreichste Aktivität mit 206 Terminen und mehr als 2800 Besuchern allein 2015. Samsung spendete dem Verein eine neue Kühlschrank-Gefrierschrank-Kombination. Besonderen Dank an den Office-Manager Thomas Knecht für seinen beständigen Einsatz insbesondere montags und mittwochs!

"Stammtisch für Vereinsmitglieder" Unser Stammtisch hat auch 2015 regelmäßig immer am 2. Dienstag jedes Monats im „Cafe Klatsch“ stattgefunden. Im Durchschnitt waren 6 – 10 Mitglieder anwesend, hinzu kamen vereinzelt Gäste und Freunde.

 

Freundeskreis Statistik Aktivitäten 2009 bis 2015

 

Ein und Austrittsstatistik

 

 

Mitgliederentwicklung

Der Verein hatte 71 Mitglieder per 31.12.2014. Aufgenommen wurden 8 Personen, eine Mitgliedschaft im Verein wurde beendet.

Der Verein hat 78 Mitglieder per 31.12.2015

 

Punktesystem nach Emil Sioli

 

In 2015 wurden von den Mitgliedern insgesamt 1700 Emils (=Stunden) erarbeitet. Die niedrigere Stundenzahl in 2015 gegenüber dem Vorjahr erklärt sich auch durch den Einsatz von Menschen mit Sozialstunden.

Summe aller seit Vereinsgründung bis jetzt gesammelten Emils: 12747

Mitgliedschaften

Unsere Zusammenarbeit mit der Kulturloge Hochtaunus, der Ehrenamtsagentur Hochtaunus, dem Verein „Wir Friedrichsdorfer“ und der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Hochtaunus (PSAG) dauert an.

Öffentlichkeitsarbeit

Kontinuität ist im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit zu verzeichnen. Presseveröffentlichungen gab es zur Emil-Sioli-Ehrenmedaille, zur Jahresbilanz 2014, zum Start von „cook & chill“, zur Spende von ICAP Deutschland, zum Psychiatrie-Teilumzug und zum Weihnachts-Benefizkonzert. Nachzulesen unter:

Kassenlage

Die Gesamtausgaben im Jahr 2015 gingen um 492,63 Euro zurück, was etwa -6% entspricht. Die Einnahmen im Jahr 2015 konnten um 1.314,03 Euro gesteigert werden. Auf Grund des Spendeneinganges zu Jahresbeginn 2016 scheint auch dieses Jahr die Finanzierung der Tierbrücke gesichert. Die eingegangen Spenden und Kostenbeiträge für Aktivitäten decken die Ausgaben für diese. Somit ist die Weiterführung der bisherigen Aktivitäten finanziell gesichert.

Spenden

Unser besonderer Dank gilt den Unternehmen ICAP Deutschland (namentlich unserem Freund Robert T. Hempkin), dem Theater-Ensemble von Vitos Hochtaunus, der Academy of Stage Arts Oberursel, Ministerpräsident Volker Bouffier, SAMSUNG Electronics und mehreren privaten Spendern sowie Vitos Hochtaunus für die großzügige Unterstützung.

Friedrichsdorf, den 21. Mai 2016

2017 Copyright Freundeskreis Waldkrankenhaus Köppern e.V. - 2015 Rights Reserved